direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Planungstheorie und Analyse städtischer und regionaler Politiken

>> Aktuelles, Termine, Fristen >>

Planungstheorie ist – unserer Auffassung nach – eine kritisch-reflektive Beschäftigung mit der Stadt- und Regionalplanung als gesellschaftlich-politischer Handlungsbereich.

Planungstheorie basiert als solche auf einem breiten, transdisziplinären Verständnis dessen, was Stadt- und Regional-‚Planung’ ist. Es geht dabei um mehr als ein ‚Fach’: es geht um einen Komplex von Handlungen, die – im Sinne Henri Lefebvres – zu Prozessen der ‚öffentlichen Produktion des Raumes’ beitragen. Dabei sind nicht nur Maßnahmen gemeint, die direkt auf bestimmte ‚eingeteilte’ Räume bezogenen sind – ‚Raumplanung’ im engeren Sinn – sondern auch sozial-konstruierte Beziehungen und Diskurse, die zwar indirekte raumordnungspolitische Effekte ausüben, dadurch aber maßgebend dazu beitragen, die soziale Bedeutung von ‚Raum’ zu definieren und reproduzieren. Und selbstverständlich stellt historisches Bewusstsein eine wichtige Dimension dieser kritisch-reflektiven Haltung dar.

In diesem Sinn könnte man Raumplanung als eine ‚unreine’ Disziplin betrachten: als ein Fach, das nicht auf der Basis einer rein disziplinären Einordnung aufgefasst werden kann, aber auch als ein Fach, das sich zur eigenen Sinnerzeugung und Rechtfertigung systematisch in anderen Disziplinen ‚einmischen’ muss. Das Ziel ist das Fördern einer disziplinenüberschreitenden Reflektion über sozial-räumliche Prozesse, die eine kritische Einmischung in die Öffentlichkeit nicht scheut.

Einige richtunggebende Interessenschwerpunkte für das Fachgebiet beziehen sich dementsprechend auf Entwicklungen, die unsere Auffassung von ‚Planung’ und von dessen sozial-politischen Bedeutung in Frage stellen:

  • Governance und neue Formen von Territorialität

  • Neue Governance-Arenen und soziale Interaktionsprozesse

  • Planung und gesellschaftlicher Konflikt

  • Transnationalisierung, Europäisierung und Postnationalität


>> Erfahren Sie mehr >>

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Neuigkeiten

Gastwissenschaftlerin
Dr. Carolina Pacchi
(Assistant Professor am DAStU, Politecnico di Milano) ist Gastwissenschaftlerin am Fachgebiet im Sommersemester 2016 als DAAD fellow und als Gast der TU strategic partnership

Visiting Fellowship
Enrico Gualini ist Visiting Fellow am Brussels Centre for Urban Studies, COSMOPOLIS / Department of Political Science POLI, Vrije Universiteit Brussel,
im März/ August-September 2016

Neuerscheinung
'Conflict in the City:
Contested Urban Spaces
and Local Democracy'

von Enrico Gualini, Jõao Morais Mourato und Marco Allegra (Hg.),
Jovis, Berlin

Neuerscheinung
'Planning and Conflict:
Critical Perspectives on Contentious Urban Developments'

von Enrico Gualini (Hg.),
Routledge (RTPI Series),
London/New York

Internationale Konferenz
'RC21 Conference of the Research Committee on Urban and Regional Development'
Urbino, 27-29 August 2015,
Präsentation von Enrico Gualini und Carola Fricke mit dem Titel: Who governs’ the Berlin metropolitan region? The strategic-relational construction of metropolitan space in Berlin-Brandenburg spatial and economic development policies

Internationale Konferenz
'RC21 Conference of the Research Committee on Urban and Regional Development'
Urbino, 27-29 August 2015,
Präsentation von Carola Fricke mit dem Titel: Europeanization of Metropolitan Regions? City-regional Policies in Supra-national and Sub-national contexts

Internationale Konferenz
'RC21 Conference of the Research Committee on Urban and Regional Development'
Urbino, 27-29 August 2015,
Enrico Gualini (mit Walter Nicholls) chair of session E10: Contentious planning: insurgent practices and new democratic openings

Internationaler Kongress
'AESOP Congress'
Prag, 13-16 Juli 2015,
Enrico Gualini (mit Willem Salet) chair of Track 1: Planning Theory and Methodologies

Internationale Konferenz
'IPA 10th International Conference in Interpretive Policy Analysis'
Lille, 8-10 Juli 2015,
Präsentation von Enrico Gualini mit dem Titel: Innovative governance' as hegemonic practice: dis-articulating / re-articulating the urban order through translation

Internationale Konferenz
'IPA 10th International Conference in Interpretive Policy Analysis'
Lille, 8-10 Juli 2015,
Präsentation von Carola Fricke mit dem Titel: Tracing Policy Change and Learning in the Europeanization of Metropolitan Policies

Internationaler Workshop
Constructing Metropolitan Space: The role of economic development actors and policies in the rescaling of metropolitan regions. A comparative analysis of large metropolitan areas in the world
4. IMRC Workshop,
Technische Universität Berlin,
26-27 Juni 2015,
Konzept und Organisation:
Enrico Gualini und Carola Fricke

Internationale Konferenz
AAG Association of American Geographers Annual Meeting, Chicago IL, 21-25 April 2015
Präsentation von Enrico Gualini mit dem Titel: Contention, mobilization and conflict in (un-)making the urban order: in search of the political in 'late neoliberalism'

Archiv